Sonntag, 18. Oktober 2015

{Tutorials} 10 Hallowen Tutorials

Hallo meine Lieben! 

Meine Freundin Jojo von xJojox's Fangirlblog hatte eine tolle Idee. Da ja bald Halloween ist, könnte man 10 einfache, aber coole Tutorials machen um euch ein paar Anregungen zu geben.
Das sieht dann so aus, dass ich euch fünf zeige und sie dann auch noch mal fünf auf ihrem Blog. 
Auf meinem Blog findet ihr, wenn ihr umblättert: 

-Gruselige Wackelhände zum Essen
-Last Minute Kostüm: Mädchen aus der Irrenanstalt
-Gruseliger Friedhof als Garten
-Echt aussehende Wunden
-Blutbowle mit Augen

Die liebe Jojo hat Kostüme, Snacks und ein DIY für euch! Echt tolle Sachen!


Weiterlesen

1: WACKELHÄNDE
Bildergebnis für Wackelpudding Hände


Zutaten:
-Einweghandschuhe                         
-Backmischung für Wackelpudding 
-Gummiband                                     
-Süßigkeitenwürmer (oder anderes) 
-Himbeersoße                                   

Al erstes müsst ihr die Handschuhe gut ausspülen und trocknen lassen. Während sie dann trocknen macht ihr den Wackelpudding, wie es auf der Verpackung steht. Wenn er dann fertig ist müsst ihr ihn nur noch in die Handschuhe füllen, den Handschuh am "Handgelenk" zu binden, zum Beispiel mit einem Gummiband, sodass der Wackelpudding nicht rauslaufen kann und dann bis zum Verzehr im Kühlschrank lassen. Wenn ihr die Hände dann essen wollt, müsst ihr einfach nur den Handschuh vorsichtig abziehen und Voila, habt ihr ein schaurig schönes Halloween Dessert!
Zum Verzieren könnt ihr noch Gummibärchen (zum Beispiel Würmer) auf dem Teller drapieren oder der Hand Schnitte mit Himbeersoße hinzufügen, damit es aussieht, als käme Blut aus den Wunden.





2: IRRENANSTALTSKOSTÜM

Wenn ihr noch kein Kostüm für Halloween habt, es aber zu spät ist, noch schnell eins zu kaufen, dann habe ich perfekte Lösung. 
Ihr klaut euch einfach ein altes Hemd von eurem Vater und schmiert da ein bisschen gefälschtes Blut drauf (wer gerade kein zu Hause hat, kann auch Ketchup oder Wasserfarben nehmen). Dann könnt ihr euch noch gnaz schnell ein einfach Kuscheltier oder Puppe nehmen, die Haare zerzausen und barfuß zu der Feier oder durch die Straßen gehen. Das ist ein super einfaches und schnell Kostüm, dass aber trotzdem gut aussieht: Das Mädchen aus der Irrenanstalt!




3: GRUSELIGER FRIEDHOF ALS GARTEN

Wollt ihr die Kinder, die an eure Tür klopfen mal so richtig erschrecken? Dann macht euch einfach einen Friedhof in den Garten. 
Als erstes könnt ihr aus Pappe verschiedene Formen ausschneiden, die so aussehen wie Grabsteine. Mal einen eckigen, mal einen der oben rund ist oder vielleicht auch einen, der die Form eines Kreuzes hat. Von diesen Formen schneidet ihr immer zwei gleiche aus, damit es auch wirklich echt aussieht. Dann schneidet ihr auch noch einfache streifen aus, damit nicht einfach nur zwei Pappen hintereinander stehen zwischen den man den Freiraum sehen kann. Wenn ihr die Pappe ausgeschnitten habt malt ihr sie grau an (Tipp: es reicht, wenn ihr sie von einer Seite anmalt, da man ja von jedem Stück nur eine Seite sieht). Danach schreibt ihr auf einer der gleichen Seiten einen ausgedachten Namen, ein Geburts- und ein Todesdatum. Wenn ihr das habt, klebt ihr die drei Teile zusammen (die Vorderseite, die Hinterseite und das Zwischenstück). Das stellt ihr dann raus in den Garten. 
Um das ganze noch ein bisschen gruseliger wirken zu lassen, könnt ihr ganz einfach Watte in den Büschen, verteilen.
Wenn ihr die Kinder wegrennen sehen wollt, könnt ihr auch noch ganz fies sein, indem ihr einen Sarg aus Pappe bastelt und ihn in den Garten stellt Dann könnt ihr euch gruselig verkleiden, hineinsteigen und rausspringen, wenn ihr Kinder hört.
ACHTUNG! Ihr könntet von den Eltern beschimpft werden




4: WUNDEN
 Bildergebnis für Galileo Halloween schminke tipps für ein gruseliges aussehen


So eine Wunde nachzumachen ist ganz einfach. Man braucht nur...
-ein Teelicht 
-Zahnstocher
-Foundation 
-Lipliner      

Zuerst lässt man das Teelicht ein paar Minuten brennen, bis eine flüssige Wachsschicht vorhanden ist. Dann lässt man diese Wachsschicht auf eine glatte Unterlage in Form einer Linie tropfen, die aber nicht zu dünn sein darf (es sollte dann aussehen, wie ein kleiner langer Berg). Sobald das Wachs trocken ist, hält man es für ein paar Sekunden wieder über das Teelicht, sodass die untere Seite leicht feucht ist. Dann klebt man dieses Wachs auf die Stirn oder wo auch immer man es haben will. Man braucht keinen Kleber, damit es hält. 
Sobald es auf der Stirn getrocknet ist, nimmt man einen Zahnstocher und fährt entlang der höchsten Stelle des "langen Berges", sodass ein langer Riss entsteht. Als nächstes färbt man das Wachs mit der Foundation, damit es aussieht, als wäre es wirklich Haut. Um die Wunde blutig aussehen zu lassen, kann man den Riss rot färben und von da aus blutige Spuren zeichnen. 
Fertig ist die echt aussehende Fleischwunde. 





5: AUGENSAFT -BOWLE MIT AUGEN-

Zutaten:
-Litschis aus der Dose                             
-Kirschen (wenn vorhanden)                   
-Zahnstocher                                            
-Roter Saft (z.B. Kirschsaft, Traubensaft)

Als erstes nehmt ihr die Litschis aus der Dose und lasst sie abtropfen. Als nächstes werden die Kirschen in die Litschis gesteckt. Fertig sind die gruseligen Augen. Nun werden die Augen mit den Zahnstochern aufgespießt um ihnen noch mal einen weiteren coolen Effekt zu geben und damit die Kirschen auch nicht aus den Litschis fallen. Wenn das vorbereitet ist, muss man die Augen nur noch zusammen mit dem roten Saft in eine schale füllen und schon habt ihr eine coole Erfrischungsmöglichkeit, die auch noch super aussieht.

DANN KANN DIE PARTY LOSGEHEN!!!!!!


Ich hoffe, dass euch meine fünf Tutorials zum Thema Halloween gefallen. 
Fünf weitere total coole Tutorials findet ihr auf Jojo's Blog:
xjojoxfangirl.blogspot.de
Diese wird sie aber erst ein paar Tage vor Halloween online stellen


Bis Bald
Eure Kathy


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen