Samstag, 9. Januar 2016

{Rezension} Die Auserwählte der Jahreszeiten - Morgentau

Titel: Die Auserwählte der Jahreszeiten - Morgentau
Autorin: Jennifer Wolf
Erschienen: 02. Juli 2015
Verlag: Carlsen Impress
Seitenzahl: 272
Band: 01/03
Format: Taschenbuch
Preis: 4,99€




Klappentext:

 Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?



Erster Satz:

Mein Name ist Maya Jasmine Morgentau und ich bin eine Hüterin der Gaia.



Meine Meinung:

Es hat mich zu Tränen gerührt.

Das Buch ist ein zwei Teile aufgeteilt, sowie einen Prolog und Epilog. 
Es ist aus der Sicht von Maya und in der Gegenwart geschrieben, sodass man genau mitbekommt, was sie fühlt und was ihr durch den Kopf geht.

Ich kann nur eins sagen: Man kann nur mit diesem Buch mitfiebern!<3 
Der flüssige Schreibstil von Jennifer Wolf lässt einen nicht locker und hat mich sofort in den Bann gezogen.
Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich das Buch gestern angefangen und hatte es heute morgen schon durch. 
Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen.

Das Buch ist voller überraschender Wendungen, auch wenn man schon von Anfang an wusste, an wen sie ihr Herz verschenkt.
Dennoch gab es einige Momente, in denen ich nicht anders konnte und die Seiten nochmal lesen musste, weil ich einfach nicht glauben konnte, was  gerade geschehen war. 

Durch die Ich-Perspektive und die Ausführliche Beschreibung der Geschehnisse wird man quasi in die Geschichte mit reingezogen und fiebert mit den Charakteren mit. Ich konnte mir ein Grinsen oder Lachen nicht verkneifen und ja...ich habe auch ein paar Tränen vergossen.

Trotz des Klappentextes, der Hauptsächlich verrät, dass Maya eine Entscheidung in Sachen Liebe treffen muss, passiert nach ihrer Wahl noch das Spannenste, was ich gar nicht erwartet hatte. Ich dachte sie wird ihre Wahl treffen und das wars dann.
Dem war aber nicht so. Danach ging die Story erst mal so richtig los, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. 

Die meisten Charaktere haben mir sofort gefallen, manche trotzdem mehr als andere. 
Sie sind alle sehr verschieden, was dem ganzen einen angenehmen Kick verleiht

Leider habe ich aber auch noch etwas negatives zu sagen:
Ich finde es schade, dass Mayas Zeit bei den Jahreszeiten nur so knapp beschrieben wird. Meistens nur der erste Tag und dann noch ein ein paar kurzen Sätzen, was sie sonst noch so gemacht hat. Das war dann auch schon alles.

Außerdem hatte ich mir ein anders Ende erhofft, obwohl ich mich mit dem auch zufrieden gebe, da es hätte schlimmer ausfallen können. 


Fazit:

Ein sehr gelungenes Buch mit viel Herzklopfen, dass sowohl eine Liebesgeschichte wie auch eine Actionstory enthält.
Eine tolle Idee, bei der man die eigenen Gefühle kaum noch unterdrücken kann wurde super umgesetzt!



Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen