Freitag, 8. Januar 2016

{Rezension} Talon - Drachenzeit

Titel: Talon - Drachenzeit
Autorin: Julie Kagawa
Erschienen: 05 Oktober 2015
Seitenzahl: 560
Verlag: heyne fliegt
Band: 01/02
Format: gebunden
Preis: 16,99€




Klappentext:

"In diesem Irrgarten verbergen sich ein Dutzend Sankt-Georgs-Ritter", sagte meine Ausbilderin. "Alle auf der Jagd nach dir. Alle mit einem Ziel: dich zu töten."

Unter der heißen kalifornischen Sonne verbringt die 16-jährige Ember den Sommer ihres Lebens: surfen, flirten, Sonnenuntergänge am Lagerfeuer. Was keiner sieht: Die hübsche Ember ist kein normales Mädchen, sie ist ein Drache in Menschengestalt. Ember vertraut darauf, dass niemand ihr Geheimnis entdeckt. Bis Garret auftaucht. Ember fühlt sich sofort zu ihm hingezogen - und weiß instinktiv, dass er ihr gefährlich werden kann. Doch noch ahnt sie nicht, wie gefährlich...


Erster Satz:

"Ember, wann sind eure Eltern gestorben, und was hat ihren Tod verursacht?"



Meine Meinung:

Unfassbar gute Story und super umgesetzt.

Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt, sowie einen Epilog. Der erste Teil heißt "Beobachten, assimilieren, einfügen." Und der zweite "Sie sind nicht das, was du glaubst" 
Die Kapitel im ersten Teil sind aus der Sicht von Ember und Garret und die Kapitel im zweiten Teil  sind aus der Sicht von Ember, Garret und Riley. 

Die Geschichte ist vom Anfang an spannend, auch wenn noch nicht sonderlich viel passiert. Julie Kagawa hat einen super tollen und spannenden Schreibstil.

Die Story finde ich super toll, wobei ich nicht zu viel preisgeben möchte. Es ist einfach von der ersten bis zur letzten Seite unglaublich toll!!

Die Charaktere sind der Hammer: Ember mag ich besonders gerne, da sie einfach mal ganz anders ist, als die sonstigen Protagonisten. Sie ist wild und ungezähmt, was allem einen frischen Wind verleiht. 
Garret ist anfangs eher kalt und distanziert, taut aber immer mehr auf, sowie das Buch voranschreitet. Er ist sooo toll!
Aber trotz den vielen tollen Charakteren, sind auch manche dabei, denen ich am liebsten einen Ziegelstein an den Kopf werfen würde. 

Talon ist ein richtig gutes Buch zum alles vergessen. Wenn man in diesem Buch liest vergisst man alles um sich herum und kaum schaut man das nächste mal auf die Uhr, merkt man, dass schon zwei Stunden verstrichen sind. Ich hatte das Buch gestern durch, was heißt, dass ich es innerhalb von drei Tagen gelesen habe. 
Das Buch zieht einen in den Bann und lässt dann nicht mehr los. 

Außerdem gibt es viele spannende Wendepunkte, bei denen mein Herz auch man stehen geblieben ist. 
Und dann wäre da noch die Liebesgeschichte, die mein Herz hat schneller schlagen lassen. Also wie eine Achterbahnfahrt für mein kleines Herzchen.

Ich habe eigentlich kein einzige Sache an dem Buch auszusetzen und wusste schon von Anfang an, dass dies eines meiner Lieblingsbücher werden wird. 
Ich bin restlos begeistert.



Fazit:

Ein unglaublich flüssig und gut geschriebenes Buch mit toller Story, Action und Spannung sowie einer zum dahinschmelzenden Liebesgeschichte. 



Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen