Mittwoch, 16. März 2016

{Filmkritik} Die Bestimmung - Allegiant


Hey ihr Lieben!
Ich war gestern mit der Jojo von Little Book Obsession in der Vorpremiere von Die Bestimmung - Allegiant!!!!
*kreisch* 
Und ich wollte euch jetzt davon erzählen :)

Vorsicht, wer viel gutes erwartet sollte es besser nicht lesen...



Trotz der relativ vielen Kritiken, die sagen, dass die Buchfans den Film nicht so toll finden werden, bin ich mit einem positiven Gefühl in den Kinosaal gegangen. 
Ich habe mir positive Gedanken gemacht und versucht alle negativen Kritiken zu vergessen. 
Leider muss ich sagen, dass ich nicht mehr ganz so positiv aus dem Saal wieder rausgekommen bin...
Ich will euch jetzt nicht zu viel verraten, weil ich nicht spoilern will und auch nicht möchte, dass ihr mit einer schlechten Vorahnung in den Film geht, aaaaaber...

...ich und Jojo haben uns die ganze Zeit gefragt, ob wir das falsche Buch gelesen haben oder ob Robert Schwentke (der Regisseur) nur den Klappentext und ne kurze Zusammenfassung von der Story bekommen hat. Es ist fast gar nichts so wirklich wie im Buch! Es passieren so viele Dinge anders oder gar nicht oder es kommen noch andere Dinge dazu bei denen man sich nur fragt: Wieso?
Dann umfasst der Film quasi das komplette Buch, bis auf eine Stelle, die aber wegen etwas anderem passiert, was in den Film schon passiert ist (etwas kompliziert, aber ich will nicht spoilern. Kann ja sein, dass ihr die Story noch nicht komplett kennt) und deshalb bleibt der dritte Teil teil 2 eigentlich total überflüssig! Robert Schwentke splittet das Buch, macht totale Faksen, verändert die Story und haut dann ab, weil er erkennt was für ne Sch**** er gebaut hat. Damit lässt er dann seinen Nachfolger alleine, der das Ganze dann ausbaden kann.
Jetzt erkläre ich nochmal schnell meinen komplizierten Gedankengang von vorhin:
In dem dritten Teil (Buch) passiert etwas aufgrund etwas anderem. Und dieses andere ist in dem Teil (Film) aber schon passiert, aber ohne die Folgen, die in dem Buch vorkommen.
Ich habe keine Ahnung wie man das wieder hinbiegen will. 


Und dann werden gute Figuren (also Figuren, die im Buch eigentlich gut sind) böse dargestellt. Das finde ich auch blöd.

Aber eine positive Sache:
Für die, die das Buch nicht gelesen haben, wird der Film sehr gut. 
Hätte ich das Buch nicht gelesen, würde ich den Film wahrscheinlich auch toll finden, aber dafür kennen wir Leser einfach zu viele Hintergrundinformationen und vergleichen die Story aus dem Buch immer mit der aus dem Film.

Deshalb fand ich den Film nicht ganz soooo gut...
Es liegt aber vor allem an Robert!

Aber die Besetzung finde ich immer noch toll. Ich meine schaut euch Theo doch mal an! Er ist ein Gott! Und Shailene finde ich super hübsch. Für's Auge ist also auf jeden Fall was dabei. Und schauspielern können die beiden auch noch 8O. 

Trotzdem noch viel Spaß beim schauen und ich hoffe ich habe euch jetzt nicht zu sehr in negatives Denken gestimmt...

Liebe Grüße

Hier unten findet ihr den Trailer:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen