Dienstag, 9. Januar 2018

{Rezension} Stolz und Vorurteil

Stolz und Vorurteil - Austen, JaneTitel: Stolz und Vorurteil

Autor: Jane Austin

Verlag: dtv

Seitenzahl: 454


Format: Taschenbuch

Preis: 9,99€






Klappentext:

Nicht weniger als fünf Töchter haben die Bennets standesgemäß unter die Haube zu bringen. Kein leichtes Unterfangen für eine Familie auf dem Land, die nur über ein bescheidenes Vermögen verfügt. Ausgerechnet die intelligente Elizabeth, das Lieblingskind des Vaters, erweist sich als besonders schwieriger Fall. Zum allgemeinen Unverständnis hat sie die Stirn, den Antrag eines wohlsituierten Pfarrers auszuschlagen. Statt dem Drängen der Familie nachzugeben, folgt Elizabeth hartnäckig ihrem eigenen Urteil ...





Erster Satz:

Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, daß ein Jungeselle in Besitz eines schönen Vermögens nichts dringender bracht als eine Frau.





Meine Meinung:

Umwerfend schön!

Dieses mal habe ich zu einem Klassiker gegriffen. Den Film kannte ich vorher schon und war von Anfang an in den Bann gezogen. Schließlich habe ich mich dazu entschlossen auch das Buch auszuprobieren. Die Story an sich finde ich sooo romantisch und da diese Geschichte schon sehr alt und dementsprechend geschrieben ist, kommt das ganze nochmal ganz anders rüber als die heutigen Liebesgeschichten.  Man hat zwar ab und zu vielleicht ein paar Probleme Dinge zu verstehen, aber wenn man den Satz nochmal liest, ist alles klar. Da es die Geschichte noch romantischer macht, macht mir das nichts aus. 

Ich muss gestehen, dass ich nicht alle Personen ins Herz geschlossen habe, aber die Hauptcharaktere  sind einfacht toll. 

Am Anfang zieht sich das Buch etwas, was den einen oder anderen abschreckt, aber wenn man bereits weiß, wie schön es wird, hält man das durch.





Fazit:

Trotz Anfangsschwierigkeiten ist es ein sehr tolles Buch mit einer wundervoll romantischen Geschichte, das es zu lesen lohnt.





Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen